Diese Seite verwendet Cookies, um das bestmögliche Nutzererlebnis sicherzustellen. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  mehr...  Einverstanden  Ablehnen

Basis Know-How ADAM-GCL

ADAM-6000 GCL Graphic Condition Logic

Die Betriebsart GCL (Graphic Condition Logic) macht es möglich, das ADAM-6000 Modul als Standalone-System ohne zusätzlichen Controller/Computer zu betreiben. Über maximal 16 Regeln (Rules) können einfache Steuerungslogiken implementiert werden.
Die Konfiguration der Regeln findet im grafischen PC-Tool Adam/Apax.NET Utility statt und wird per Upload/Download
mit dem IO-Modul synchronisiert.

Beispiel EIN/AUS-Schalter über Taster
adam-6052 gcl ON-OFF
Jede Regel besteht aus vier Komponenten:

Komponentemögliche WerteBeschreibung
Eingangsbedingung DI
DI_Counter
DI_Frequency
DO
Timer
AuxFlag
Counter
Digitaler Eingang
Digitaler Eingang Zähler
Digitaler Eingang Frequenz
Digitaler Ausgang
interner Timer (16x)
internes Flag (16x)
interner Zähler (8x)
Logikgatter AND
OR
NAND
NOR
Ausführung Execution_Period
SendToNextRule
Wartezeit 0-60.000 msec.
Kaskadierung von (angrenzenden) Regeln
Ausgangsbedingung DO
DO_Pulse
DI_Counter
Timer
AuxFlag
Counter
RemoteMessage
...
Digitaler Ausgang
Ausgangspuls
Digitaler Eingang Zähler (Start, Stop, Reset)
interner Timer (ON-Delay, OFF-Delay)
internes Flag
interner Zähler (Positive-Edge-Trigger, Reset)
209-stellige UDP-Nachricht mit Freitext und frei wählbarer Zahl (0-4095) an Port 5168
Nachricht enthält Sequenznummer

adam-6052 gcl AND rule adam-6052 gcl OR rule
Im Run Modus kann der aktuelle Zustand gemonitort werden.
adam-6052 gcl monitoring
Die Zustände der Eingänge erscheinen dabei als gelbe Marken.



Basis Administration



Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken.
Alle Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken der jeweiligen Firmen.